Freigestellt im Personalrat

Bei entsprechender Größe ist der Personalrat berechtigt, Mitglieder für die Personalratstätigkeit freizustellen. Freigestellten Personalratsmitgliedern stellen sich dabei vielen Fragen: Wer ist mir weisungsbefugt? Was sind meine konkreten Tätigkeiten? Was ist erlaubt, was verboten? Wie viel Entgelt erhalte ich? Kann ich weiterhin beruflich aufsteigen? Das Halbtages-Webinar „Freigestellt im Personalrat“ gibt Antworten und hilft dabei, die Aufgaben als freigestelltes Personalratsmitglied sicher zu meistern. Es hat u.a. folgenden Inhalt:

  • Möglichkeiten der Freistellung
  • Arbeits- und dienstrechtliche Rechte und Pflichten von Freigestellten
  • Personalvertretungsrechtliche Rechte und Pflichten von Freigestellten
  • Beruflicher Aufstieg von Freigestellten

Die Teilnahmegebühr beträgt € 170,00 plus 19 % USt.

Es handelt sich um eine Schulungsveranstaltung gemäß § 40 Abs. 2 HPVG für Personalratsmitglieder, für die die Dienststelle die Kosten zu tragen hat (§ 42 HPVG). Dafür ist unbedingt ein entsprechender Beschluss im jeweiligen Personalratsgremium zu fassen.
Wenn Sie interessiert sind, melden Sie sich mit dem nebenstehenden Anmeldeformular an. Sie erhalten dann per E-Mail weitere Hinweise, u.a. für die Online-Registrierung.

Auf ein spannendes Webinar freuen sich

Rechtsanwalt Michael Kröll
Fachanwalt für Arbeitsrecht – ehemaliger Redakteur der Zeitschrift „Der Personalrat“ –
Kommentator zum HPVG

Carlo Weber
Rechtsanwalt – Fachautor zu personalrätlichen Themen